Die Oboe

Die Oboe ist schon über 300 Jahre alt und stammt aus Frankreich. Wegen ihres klaren und eindringlichen Klanges gibt sie auch heute noch im Orchester den Stimmton an. Fröhlichkeit, Leid und Schmerz können im Ton der Oboe liegen, wenn sie weitgespannte Melodiebögen spielt.Eine echte Herausforderung ist es, sich im Laufe der Zeit die eigenen Mundstücke zu schnitzen, die nötig sind um das Instrument zum Klingen zu bringen.

Foto: Peter Wehowsky

Das Instrument

Erfolg und Spaß beim Musizieren ist auch von der Qualität des Instrumentes abhängig. Gerne helfen und beraten die Fachlehrerinnen und Fachlehrer bei der Anschaffung eines geeigneten Instrumentes.

Oboen können für das 1. Jahr auch geliehen werden.

Unterrichtsformen

  • Gruppenunterricht mit 2-3 Schülern
  • Einzelunterricht ab 30 Minuten Dauer
  • Unterricht auf der Oboe/ Oboe d’more/ dem Englischhorn

Ergänzender Unterricht

  • Concertinoband
  • Sinfonieorchester
  • Holzbläserensemble
  • Rohrblattensemble
  • Kammermusik
  • Musiktheorie
  • Studienvorbereitende Ausbildung (SVA)

Die Ergänzungsfächer sind für Schüler des Instrumentalunterrichtes kostenlos.

Unterrichtsorte

Anschrift

Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld
Burgwiese 9
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 / 51-6677
E-Mail: muku@bielefeld.de

Fachkollegium

Der kontinuierliche und individuelle Lernprozess eines Schülers im Umgang mit der Musik und dem Instrument wird in der Musik- und Kunstschule von pädagogisch erfahrenen und fachlich qualifizierten Kolleginnen und Kollegen erteilt.

Veranstaltungen

  • Klassenvorspiele
  • Bläserwoche
  • Mitwirkung bei schulischen und außerschulischen Veranstaltungen
  • Konzerte, Konzertreisen
  • Teilnahme an Wettbewerben
  • Workshops

für wen geeignet?

Kinder und Jugendliche ab 7 Jahre

wann kann ich anfangen?

Die Einteilung zum Unterricht erfolgt in der Regel zum 1. April und 1. Oktober. Der ideale Zeitpunkt für den Einstieg in den Unterricht ist im Anschluss an den Elementarunterricht

was kostet es?

Preisliste und Gebühren

wie melde ich mich an?

hier geht es zur Anmeldung

haben Sie weitere Fragen?

Guido Kostmann

Guido Kostmann | Fachleiter Holz- und Blechblasinstrumente
Tel. 0521 / 51 – 6672

oder senden Sie mir eine Email