Musikalische Früherziehung

Die musikalische Ausbildung in der Musik- und Kunstschule beginnt mit der Grundstufe für Kinder im Vorschulalter. Musikalische Anregungen und Lernimpulse im Vorschulalter fördern die musikalische Entwicklung wie auch die Gesamtentwicklung des Kindes. Zusammen mit Gleichaltrigen entdecken die Kinder die Welt der Musik. Alle Aktivitäten gehen dabei von der sinnlichen und körperlichen Wahrnehmung des Kindes aus. Durch Hören, Sehen und Fühlen, im Umgang mit Tönen, Klängen und Rhythmen, machen die Kinder Grunderfahrungen, die musikalische und allgemeine Fähigkeiten entwickeln und unterstützen.

Das Singen, die Bewegung und die Spiele der Grundstufe bauen die Beziehung zu Musik auf. Sie ist auch für den nachfolgenden Instrumentalunterricht mit seinen leistungsbezogeneren Aufgaben und feinmotorischen Herausforderungen eine wichtige Vorbereitung.

Die musikalische Früherziehung ist ein zweijähriger Kurs, der im August beginnt, so dass die Kinder den Kurs vor der Einschulung beendet haben.

Das Unterrichtsangebot

In der musikalischen Früherziehung können Kinder…

  • erfahren, das Musikmachen Spaß macht
  • viele Lieder und Bewegungsspiele kennenlernen
  • die Welt der Klänge und des Rhythmus erleben und gestalten
  • die eigenen musikalischen Fähigkeiten und Fertigkeiten erweitern
  • mit elementarem Musikinstrumentarium experimentieren und spielen
  • Musikinstrumente kennen lernen
  • mit anderen Kindern Musik machen
  • Unterricht durch qualifizierte Musikpädagogen erhalten

Foto: Peter Wehowsky

Unterrichtsformen

  • wöchentlicher Unterricht á 60 min (in Kitas auch 45 min möglich)
  • Kindergruppen bis zu 15 Kindern

Unterrichtsorte

Anschrift

Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld
Burgwiese 9
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 / 51-6677
E-Mail: muku@bielefeld.de

Fachkollegium

Der kontinuierliche und individuelle Lernprozess eines Schülers im Umgang mit der Musik und dem Instrument wird in der Musik- und Kunstschule von pädagogisch erfahrenen und fachlich qualifizierten Kolleginnen und Kollegen erteilt.

für wen geeignet?

Kinder und Jugendliche ab 4 Jahre (geboren zwischen dem 1.7.2014 und 30.9.2015)

wann kann ich anfangen?

Die Einteilung zum Unterricht erfolgt zum 1. August. Unter Umständen ist ein verspäteter Einstieg als Nachrücker möglich.

was kommt danach?

mögliche Instrumente für nachfolgenden Instrumentalunterricht sind: Blockflöte, Querflöte, Akkordeon, Violine (Geige), Violoncello (Cello), Klavier und Harfe

was kostet es?

Preisliste und Gebühren

wie melde ich mich an?

hier geht es zur Anmeldung

haben Sie weitere Fragen?

Frank Oberschelp | stellv. Direktor, Fachleiter Grundstufe, Spartenleiter Musik
Tel. 0521 / 51 – 6680

oder senden Sie mir eine Email