Tagung: 18 Musikschulleiter von insgesamt 22 Schulen in OWL trafen sich im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho. Vorrangiges Thema: die Sicherung von Nachwuchs im Musikbereich bei immer knapperen Zeitressourcen der Schüler. Vlotho/Herford. Die Tatsache, dass Schüler immer weniger Zeitressourcen haben, macht den Musikschulen in Ostwestfalen-Lippe zu schaffen. Musikschulleiter aus dem gesamten Regierungsbezirk Detmold trafen sich zu diesem Thema im LWL-Bildungszentrum Jugendhof in Vlotho, um sich zwei Tage lang auszutauschen. Bereits seit fünf Jahren findet eine solche Klausurtagung der Musikschulleiter, zu der auch Gäste eingeladen werden, statt. „Auch wenn jetzt an vielen Schulen wieder von G 8 auf G 9 umgestellt wird – die Zeit, um sich am Nachmittag mit Musik zu beschäftigen, haben Schüler heute nicht mehr”, sagt Johannes Strzyzewski, Sprecher der Region Detmold im Landesverband der Musikschulen (LVdM) NRW und Leiter der Musik- und Kunstschule Bielefeld. „Wenn die Noten schlechter werden, ist der Musikschulunterricht das erste, was gestrichen wird.” Schüler haben am Nachmittag keine Zeit mehr für Musik Dabei sei die Sicherung des kreativen Nachwuchses – einerseits für die Musikhochschulen, andererseits aber auch für die Musikschulen selbst – ein großes Thema. Die Zusammenarbeit mit Schulen zu verstärken, um die Bedeutung zum Beispiel des Instrumentalunterrichtes zu unterstreichen und Schüler für die Musikschulen zu interessieren und auch die Spitzenförderung für die Schüler, die irgendwann an einer Hochschule ein Instrument studieren wollen, sind Beispiele für die Qualitätssicherung im Musikschulbereich, die die Tagungsteilnehmer vorantreiben wollen. Auch die Problematik, feste Referenzensemble von Musikschulen wie beispielsweise ein Sinfonieorchester am Leben zu halten, wurde diskutiert. Mit der jährlich stattfindenden Klausurtagung sei die Region OWL ein echter Vorreiter, betonte Annegret Schwiening vom LVdM. „Dass sich dieser Austausch hier in den vergangenen Jahren so fest etabliert hat, ist vorbildlich.” Auch Gäste werden immer wieder eingeladen, so in diesem Jahr zum Beispiel der Landrat des Kreises Herford Jürgen Müller. An der Tagung in Vlotho nahmen in diesem Jahr 18 Musikschulleiter von 22 Musikschulen in OWL teil.

Von Natalie Gottwald – Neue Westfälische