Die Vorstellung der CD ist am 15. September um 13 Uhr

Die CD wurde im "Watt Matters Tonstudio" aufgenommen. Am 15. September findet im Anschluss an den "Tag der Offfenen Tür" in der Musik- und Kunstschule, Bühne 9 um 13 Uhr die Vorstellung dieser CD statt. Dazu wird auch ein kleiner Film zur Musik und der Band gezeigt. 

Auf der CD sind 13 Spätwerke der Beatles zu hören, die zum großen Teil der 2. Seite des Albums "Abbey Road" entnommen sind. Die 43-köpfige Band GOTA hat diese Titel mit 8 Leadsängern, Chor, Orchester, Harfe, Perkussion und Bandbesetzung neu arrangiert und vor den Sommerferien in Tonstudio aufgenommen.

Mehr als 900 Besucher feiern das Beatles-Festival in der Rudolf-Oetker-Halle

Von Kerstin Panhorst

Bielefeld (WB). John, Paul, George und Ringo sind Ikonen der Popmusik. Die Lieder der Fab Four sind auch Jahrzehnte nach ihrer Band-Auflösung noch immer bekannt und so kann man durchaus den Superlativ »The Greatest Of Them All (Die Größten von allen)« auf die Beatles anwenden.

Unter diesem Motto veranstaltete die Musik- und Kunstschule (MuKu) Bielefeld nun ihr Beatles-Festival in der Rudolf-Oetker-Halle, bei dem die Herren aus Liverpool eine musikalische und choreographische Huldigung erfuhren. Vor einem halben Jahr hatte die Musik- und Kunstschule einen Wettbewerb für Künstler, Orchester und Bands ausgeschrieben, die sich mit ihrem Beitrag zum Thema Beatles für das Festival bewerben konnten. Sechs Einzelkünstler und Bands gingen als Sieger hervor und standen nun vor mehr als 900 Besuchern auf der Bühne.

Weiter lesen zum Westfalen-Blatt

"Greatest Of Them All" am 7. Juli mit 6 Bielefelder Acts

Die Beatles sind am 7. Juli in der Rudolf-Oetker-Halle in Bielefeld? Das wäre wohl die Sensation. Aber sensationell ist, dass jetzt im Juli unter dem Motto „The Greatest Of Them All" ein Festival in Bielefeld stattfindet, das die Musik der Beatles in verschiedenster Form auf die Bühne bringt: Denn die Musik- und Kunstschule startete vor einem halben Jahr einen Wettbewerb für ein Beatles Festival in Bielefeld. Es konnten sich Künstler, Orchester und Bands bewerben, die etwas zum Thema Beatles auf die Bühne bringen wollten. Seit drei Monaten stehen die Teilnehmer fest und nun auch das Festivalprogramm: es werden sechs Einzelkünstler und Bands zu hören bzw. zu sehen sein:

Die Beatles gelten als die bedeutendste Band aller Zeiten. Sie haben in den 60er Jahren nicht nur die Musik verändert. Ihr Einfluss auf die Mode, die Frisuren, die gesellschaftliche Normen, die Politik und die Tontechnik wirken bis in die heutige Zeit. Im letzten Jahr hatte das Album „Sgt. Pepper“ 50-jähriges Jubiläum. Es wurde von Musikredakteuren, Musikern und Fachleuten als das bedeutendste Album aller Zeiten gefeiert.

13 Songs der Beatles im Tonstudio aufgenommen

Das GOTA Projekt war im Watt Matters Tonstudio in Bielefeld zu Gast. 7 Tage spielten und sangen 37 Musiker und Sänger getrennt in verschiedene Gruppen, an verschiedenen Tagen und in getrennten Räumen. Jetzt werden die Aufnahmen noch von Henning Strandt abgemischt und gemastert. Die fertige CD wird voraussichtlich am 7. Juli beim Beatles Festival in der Oetkerhalle vorgestellt.

GOTA war 5 Tage in den Niederlanden und spielte drei Konzerte

Die 43 Bandmitglieder der größten Band in Deutschland sind zurück in Bielefeld. Im Rahmen des europäischen Musikfestivals der Jugend traten sie drei Mal in den Niederlanden auf. Insgesamt waren 6.000 Jugendliche aus allen europäischen Landern beteiligt. Es traten ca. 200 Ensembles auf 60 Bühnen auf. Das Festival dauerte 6 Tage und findet alle zwei bis drei Jahre in der Region auf, die im betreffenden Jahr zur europ. Kulturhauptstadt ernannt wurde.

Am 7.7. tritt GOTA im Rahmen des Beatles Festivals zusammen mit anderen Künstlern in der Rudolf-Oetker-Halle auf. Karten sind ab sofort in der Tourist-Infromation oder in der Musik- und Kunstschule zum Preis von 12,- Euro und ermäßigt 7,- Euro erhältlich.

Jung und erfolgreich: Band des GOTA-Projektkurses von Musik- und Kunstschule und Max-Planck-Gymnasium qualifiziert sich für Festival in den Niederlanden. Auftritt in der Oetkerhalle und CD. Leistung zählt fürs Abi

Bielefeld. Sie sind die größte Band Deutschlands und präsentieren den wichtigsten Ausschnitt aus der wichtigsten Epoche der Popmusik: So kündigt Johannes Strzyzewski, Direktor der Musik- und Kunstschule, die 43 jungen Sänger, Musiker und Tänzer von verschieden Schulen an. "Greates Of Them All", kurz GOTA, nennt sich der Projektkurs der Musik- und Kunstschule und des Max-Planck-Gymnasiums (die NW berichtete mehrfach). Gut ein halbes Jahr lang sind die Schüler aus unterschiedlichen Jahrgängen und Schulen zusammen in die Zeit der Beatles eingetaucht und begeistern mit ihren Interpretationen nicht nur bei der ersten öffentlichen Probe in der Musik- und Kunstschule.

Öffentliche Probe für Freunde, Eltern und Lehrer um 17 Uhr

Am Freitag, 4. Mai möchte das GOTA Ensemble einmal vor Publikum spielen, ehe es auf die Reise zum europäischen Musikfestival in die Niederlande geht. Dewegen sind alle herzlich eingeladen um 17 Uhr zur Bühne 9 in das Nebengebäude zu kommen. Es wird dann eine 35 minütige Perfomance aufgeführt. Die Musik basiert auf letzten Beatles Werken, die auf der 2. Seite des Abbey Road Albums zu hören sind. GOTA ist die größte Band in Deutschland und besteht aus 8 Solisten (Gesang), 9 Orchestermusikern, Harfe, Percussion, Bandbesetzung, einem 13-köpfigen Chor und 6 Tänzerinnen. Die Performance dauert ca. 35 Minuten. Der Eintritt ist frei.

Die MuKu ist unter 48 Bewerbern auf Platz 8 gelandet

Beim Online-Voting um den PSD-Musikpreis ist die MuKu mit dem GOTA Projekt auf Platz 8 gelandet und erhält dafür ein Preisgeld in Höhe von 500,- Euro. 

Mitwirkende, Musiktitel, Termine, Probenpläne, Downloads

www.gota-projekt.de

Wir haben es geschafft. Insgesamt 38 Unterstützer haben das Crowdfunding Projekt: „Greatest Of Them All“ unterstützt. Sie haben sich tolle Prämien, wie Eintrittskarten für das Konzert, eine CD des GOTA Ensembles oder einen Unterrichtsgutschein für einen Monat der MuKu gesichert.

GOTA: "Greatest Of Them All" ist ein Projekt für Tänzer, Sänger und Musiker. Sie wollen sich ein Jahr lang mit den Beatles beschäftigen. Das Ergebnis könnte auch in Bielefeld zu sehen sein - wenn genug Geld zusammen kommt

Bielefeld. Hinter GOTA verbirgt sich ein neuartiges Ensembleprojekt der Musik- und Kunstschule. Johannes Strzyzewski, Leiter der Musik- und Kunstschule, hatte die Idee mit zehn Tänzerinnen, 30 Musikern und Musikerinnen aller Stilrichtungen mit verschiedensten Instrumenten ein Mega-Ensemble zu gründen und sich mit Unterstützung von Profis ein Jahr lang an eine Musik zu wagen, die bis heute alle Rekorde der Musikbranche gesprengt, und das 20. und 21. Jahrhundert musikalisch, politisch und gesellschaftlich entscheidend geprägt hat. Die Musik der Beatles.

Eine gewaltige Explosion erschüttert 1967 die Musikwelt: Die Beatles melden sich mit "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" 

Wenn man sich 50 Jahre nach ihrer Veröffentlichung dieser Platte nähert, muss man erst mal den Kopf in den Nacken legen. So hoch ist das Podest, das Musikkritiker für "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" von den Beatles errichtet haben.

weiter zur Seite von n-tv

 

Hier findet Ihr das Projektvideo zum GOTA-Ensemble:

https://www.youtube.com/watch?v=spA99iI6jyk&t=29s

Besondere Lernleistung: Die Musik- und Kunstschule richtet mit dem Max-Planck-Gymnasium einen Projektkurs für Oberstufen-Schüler ein. Die Leistung kann mit in die Abi-Wertung einfließen

Von Ariane Mönikes - Bielefeld. Im Abi kommt niemand dran vorbei. Wer sich nicht in Mathe prüfen lässt, muss zwischen Chemie, Physik und Biologie wählen. Für viele eine Qual. Es gibt aber auch Lichtblicke. Dass in NRW angehende Abiturienten mittlerweile auch die Chance haben, ihren Fächerkanon um eine besondere Lernleistung zu erweitern, die wie ein fünftes Abiturfach gewertet wird, wissen nur wenige.

Die Musik- und Kunstschule (MuKu) richtet im kommenden Schuljahr in Kooperation mit dem Max-Planck-Gymnasium einen Projektkurs ein, den die Bezirksregierung Detmold für die Qualifikationsphase jetzt anerkannt hat.

Weiter zum Artikel der NW

Für Ensembleprojekt GOTA kann man eine Note im Abi bekommen

„Greatest Of Them All" lautet das Motto für das neue Ensembleprojekt der Musik- und Kunstschule. Dieses Ensemble ist besonders interessant für Schüler, die nach den Sommerferien in Bielefeld die Klasse 11 eines Bielefelder Gymnasiums oder die Klasse 12 einer Bielefelder Gesamtschule besuchen. Denn für diese Schüler hat die Bezirksregierung GOTA als Projektkurs für die Q1 anerkannt. Das heißt, die teilnehmenden Sänger und Musiker bekommen für ihre Leistung nach erfolgreichem Abschluss eine entsprechende Zensur in ihrem Schulzeugnis und können diese auch als 5. Abiturfach mit in Ihre Schullaufbahn einbringen.

Weiteres Kooperationsprojekt mit den Max-Planck-Gymnasium

Schüler die in Bielefeld die Q1 der gymnasialen Oberstufe besuchen können die Teilnahme bei "Greatest Of Them All" als Projektkurs in ihre Schullaufbahn einbringen. Dazu gibt es eine Kooperation des MPG, an dem die Studienrätin Andrea Schwager die schulische Leitung für das Projekt übernommen hat, mit der Musik- und Kunstschule. Es können aber auch Schüler der anderen Gymnasien teilnehmen und die Anerkennung als Projektkurs beantragen.

Schüler die GOTA als Projektkurs durchführen, beginnen bereits im September 2017 mit einer Vorbereitungsphase. In dieser Phase erforschen die Schüler die Begebenheiten und Hintergründe, die zu dem Phänomen der damaligen Beatlemania geführt haben und bis in die heutige Zeit hinein wirken.

Zum Ende muss jeder der Projektkursteilnehmer einen individuelle Arbeit, zum Projekt z.B. in Form eines schriftlichen Beitrages, erstellen.

Die Ergebnisse des Projektkurses können auch zur Grundlage einer besonderen Lernleistung werden, die als 5. Abiturfach in die Abiwertung eingebracht werden kann (vl. §17 APO-GOSt).

Fahrt zum europ. Musikfestival / Anmelden ab sofort bis zum 31. Mai

Die Musik- und Kunstschule startet wieder ein neues Ensemble-Projekt unter der Leitung von Johannes Strzyzewski. Das Motto lautet diesmal: „The Greatest Of Them All“ (GOTA). Du kannst dich ab sofort ab sofort bis zum 31. Mai zur Teilnahme anmelden.

Wieder können ca. 10 Tänzer/innen und 20 bis 30 Musiker/innen bzw. Sänger/innen mitmachen, wieder nimmt das Ensemble am kommenden europäischen Musikfestival teil. Diesmal findet das europäische Musikfestival in Holland statt. Geprobt wird von Oktober 2017 bis Mai 2018 jeden Freitag von 16 Uhr bis 18 Uhr in der Musik- und Kunstschule.

Hier kannst du das Anmeldeformular für die Mitwirkung im Ensemble und die Teilnahme am europäischen Musikfestival als PDF runter laden. 

Hier kannst du den Antrag auf Anerkennung als Projektkurs für deine Schullaufbahn als PDF downloaden. Du musst dir diesen Antrag von deiner Schule genehmigen lassen.

Hast du dazu Fragen, ruf' mich an: Johannes Strzyzewski Tel: 51-6675

Das einfussreichste Jahrzeht des 20. Jahrhunderts als Ensembleprojekt

Die Musik der Beatles hat die Welt verändert. Von 1962 bis 1969 haben die 4 Fabs nicht nur die Musik verändert, sie haben Veränderungen, in der Politik, dem englischen Königshaus, der Tonstudiotechnik, der Friedensbewegungen, der Mode, der Frisuren, der Religion rund um den gesamten Globus nach sich gezogen.

Die Beatles dominierten mit ihren Songs über ein Jahrzenht sämtliche Hitlisten der Welt. Die letzten sechs oder sieben Alben der Beatles haben Geschichte geschrieben und setzen neue künstlerische Maßstäbe für die Popmusik. Im Tonstudio entwickelten sie neue Aufnahmetechniken und nahmen Einflüsse aus anderen Kulturen in ihre Musik mit auf. Waren es zum Zeitpunkt des Durchbruchs noch vorwiegend sog. Lovesongs. So beschäftigten sich die vier Musiker in der Spätphase fast nur noch mit politischen, gesellschaftlichen religiösen und philosophischen Themen.

"Greatest Of Them All". Unter diesem Motto wird ein Projektensemble gegründet, das sich den Songs der Beatles widmet. Arrangiert für Sänger, Orchesterinstrumente und Band, begleitet von Tänzern, die das Projekt um eine visuelle Dimension bereichern. Im Mai 2018 nimmt die Gruppe am europäischen Musikfestival teil. Danach wird die Musik im Tonstudio aufgenommen und abschließend gibt es ein großes Konzert in der Rudolf-Oetker-Halle.

Bei diesem Konzert sollen auch andere Ensembles auftreten, die spannende Versionen der Beatles Lieder beisteuern wollen.