Wandlungen sind voller Überraschungen, Unsinn und Eigensinn, bringen uns zum Lachen, aber auch Entsetzen und Wundern ist drin.
Zwölf Laienkünstlerinnen (65 - 88 Jahre) der Musik- und Kunstschule haben sich für eigene Sichtweisen entschieden und zeigen ihre dritte Ausstellung in der Volkshochschule Bielefeld. Die Kooperation der beiden Bildungseinrichtungen erweist sich auch dieses Mal als vielversprechend frisch und einfallsreich. Ein spartenübergreifendes Begleitprogramm rundet die Ausstellung vom 08.02. - 26.04.2018 ab.

Der künstlerische Streifzug zeigt exemplarisch "Wandel/ Veränderung" in Bereichen Kultur, Politik, Geschichte und Stil. Gleich zu Beginn kündigt die Installation (2,50 x 2,50 m) mit dargestellten „Doppel-Schwänen“ sehr poetisch „Vorahnungen“ an. Die Schwäne dienen als Platzhalter für die Redewendung „Mir schwant etwas“. Die Redensart steht Pate als Hinführung zum vielversprechenden Ausstellungsthema.


Die aktuelle Präsentation zeigt wechselnde Positionen mit ernsten, humorvollen oder überraschenden Wendepunkten. Verschiedene Collageprinzipien bieten anregende Denkbilder. In der Galerie wandeln die Besucher durch einen Parcours charmanter Metamorphosen und kurioser Metaphern. Seit 2012 gestalten die Frauen gemeinsam unter der Leitung von Lydia Averdieck (Projektleitung) engagiert und teamorientiert unterschiedliche Kunstprojekte.
Die Ausstellung ist einerseits ein kleines ästhetisches Erlebnis, andererseits wird der Zugang zu den einzelnen Werken durch Führungen und Kurztexte lebendig ergänzt.
Vernissage, Kulturpicknick und selbstorganisierte Führungen laden zu Begegnung, Betrachtung, Entspannung, Unterhaltung und leichter Bildung ein.
Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten der VHS besucht werden. Der Eintritt ist frei! 

web2

Ausstellung 08.02. – 26.04.2018 VHS Bielefeld
Vernissage Donnerstag 08.02.2018, 19.00 Uhr
Begrüßung: Anne Wellmann (Sparte Kultur - VHS), Dietrich Schulze (Sparte Kunst – MuKu), Ilse Buddemeier ( Gleichstellungsbeauftragte)
Musik:JUST SING! – Chorleitung Marina Kari
Einführung:  Lydia Averdieck (Projektleitung)

Führungen
Dienstags 12.00 Uhr nach Vereinbarung, Tel. 51 24 40

Öffnungszeiten
Montag – Samstag 10.00 – 18.00 Uhr


 Weitere Termine
>>Wandelwunder- CHANGING POINT<<

Kulturpicknick zum Internationalen Frauentag
Samstag 10. März,  15.00 – 17.00 Uhr
 
Musik, Poesie, Kunst und Kulinarisches für die Sinne…
“Wenn ich mir was wünschen dürfte” Andrea Wittler – Gesang, Sascha Giebner – Klavier
„Worte können verwandeln“ Susanne Slomka, Schreibwerkstatt Halle
„Führung durch die Ausstellung im sportlichen Sauseschritt“ Lydia Averdieck
Kaffee und Kuchen
Eintritt frei!

 

„Aus Sternenglanz ist Neonlicht geworden“ Anke Zander - Vortrag
Mittwoch, 14.03.2018, 17.00 – 19.30 Uhr, Raum 240

Führungen
Dienstags 12.00 Uhr
nach Vereinbarung, Tel. 51 24 40

Öffnungszeiten
Montag – Samstag 10.00 – 18.00 Uhr
Geschlossen
30.03. – 02.04.2018 (Ostern)