Ausstellungen

Zeitraum Ausstellung Ort Kurzbeschreibung
Sept-Okt 13. Kinder-Kunst-Museum
Historisches Museum

Die Ausstellung von Kindern für Kinder unter der Leitung von Anke Brandt.

Thema: Der Blaue Reiter

 15.10. - 21.12.2017 Yael Niemeyer Kunstpreis
MuKu Der Kunstpreis für die Schüler der Sparte Kunst

 

     
       
Ausstellung der Lehrer zu Muku Royal

Anlässlich der Veranstaltungsreihe Muku Royal präsentieren vier Künstler der Musik- und Kunstschule ihre Werke:
Sabrina Strunk, Karsten Habighorst, Rainer Krause und Dietrich Schulze zeigen zumeist großformatige Arbeiten aus ihrem Oeuvre.

Das Kinder-Kunst-Museum geht 2017 bereits in die 13. Runde. Die interaktive Ausstellung in den Räumen des Historischen Museums Bielefeld war auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg. Gründerin Anke Brandt konnte mit ihrem Team wieder über 1800 Gäste in dem Museum von Kindern für Kinder begrüßen. Thema in diesem Jahr war „Der Blaue Reiter“. Der Künstlervereinigung zu Beginn des 20.Jhdts gehörten Maler wie Franz Marc, Gabriele Münter, Kandinsky und andere an. Die Kinder tauchten in die kreative Welt der Hauptdarsteller ein, ließen sich in teils magischen Rollenspielen verzaubern, erlernten die Hinterglasmalerei, erklommen den steilen Weg auf eine Alm oder besuchten das Haus von Gabriele Münter. Ein Workshop wurde fotografisch von Rosa Kobusch begleitet. HERZLICH WILLKOMMEN IM KINDER-KUNST-MUSEUM! >>>

Zum ersten Mal fand der Yael Niemeyer Kunstpreis der Musik- und Kunstschule Bielefeld statt. Ein volles Haus, drei glückliche Gewinnerinnen und eine Menge Erfahrungen wurden gesammelt. Schon planen die Kuratoren Anthony James, Günter Ader und Dietrich Schulze die zweite Runde in 2018. War der Wettbewerb diesmal nur den Schülern der MuKu vorbehalten, wird für das kommende Jahr eine Ausweitung auf andere Schulen oder eine grundsätzlich öffentliche Ausschreibung diskutiert. Nun aber erst nochmal ein Rückblick auf die Vernissage vom 15.10.2017. Fotos von Danny Kötter!

Nun stehen sie fest: In drei Alterskategorien wurden die besten Werke im Yael Niemeyer Kunstpreis gesucht. Aufgerufen im April, beteiligten sich 245 Schüler der Sparte Kunst an der Ausschreibung. Und wie es der Zufall will, haben drei Künstlerinnen gewonnen. Julia Tissen (7 J.), Merle Gehrke (12 J.) und Janice Jensen (22 J.) setzten sich mit ihren Arbeiten durch. Als Preise erhalten die drei jeweils beachtliche Geldbeträge, die für eine Kinder- und Jugendkunstschule nicht alltäglich sind. Julia, Kategorie 7 - 11 J., erhält 500 EUR, Merle, Kategorie 12 - 16 J., bekommt 1000,00 EUR und Janice Jensen, Kategorie 17 - 24 J., darf sich über stolze 1500 EUR freuen.
Präsentiert werden die Bilder neben 60 von der Jury ausgewählten Werken am Sonntag, 15.10.2017, 18 Uhr in der Musik- und Kunstschule Bielefeld.

Das Kinderkunstmuseum lädt alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein: Am Samstag, 14.10.2017, 14 - 18 Uhr kann die Ausstellung der Schüler von Anke Brandt besucht werden. In den Räumen des Historischen Museums Bielefeld besuchen innerhalb von sechs Wochen täglich zwei Grundschulklassen das interaktive Museum: „Der Blaue Reiter“.

Großartige Jurysitzung zum Yael-Niemeyer-Kunstpreis am Samstag-Vormittag. Dabei: Anthony James, Stifter, Cynthia Krell, Bielefelder Kunstverein,
Dr. Henrike Mund, Kunsthalle Bielefeld,Prof. Dr. Andreas Beaugrand, Fh Bielefeld,Dietrich Schulze, Musik-und Kunstschule Bielefeld,Günter Ader, Presse

343 Werke in drei Altersklassen mussten bewertet werden! Vielen Dank an die Jury!
Die Gewinner werden in Kürze bekannt gegeben!
Ausstellung vormerken: Sonntag, 15. Oktober 2017, 18 Uhr, Musik-und Kunstschule Bielefeld.

Am 15. Oktober, 18 Uhr, wird die Ausstellung zum Yael Niemeyer Kunstpreis feierlich eröffnet.

 

Zum ersten Mal wird der Yael-Niemeyer-Kunstrpreis der Musik- und Kunstschule verliehen. Er richtet sich an alle Schüler der Sparte Kunst und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 3000,00 EUR dotiert. Den kleinen und großen Künstlern sind dabei die Technik, Format und Thema freigestellt. Das Jurorenteam ist mit Mitgliedern der MuKu, FH Bielefeld, Kunstverein und Kunsthalle Bielefeld prominent besetzt.

web-yael-niemeyer-kunstpreis-1

Der Wettbewerbsflyer >>

Unter der Leitung von Anke Brandt findet seit letzter Woche das 13. Kinder-Kunst-Museum statt. Gestaltet wurden die Exponate von 65 Schülern der Musik- und Kunstschule Bielefeld.
In den Räumen des Historischen Museums Bielefeld besuchen in den kommenden sechs Wochen täglich zwei Grundschulklassen das interaktive Museum: „Der Blaue Reiter“
Zur Künstlervereinigung zu Beginn des 20.Jhdts gehörten Maler wie Franz Marc, Gabriele Münter, Kandinsky und andere.

In den Kunstgruppen unter der Leitung von Karsten Habighorst sind in den letzten Monaten auf Leinwand Bilder nach freier Themenwahl von Kindern
im Alter von 6-14 Jahren entstanden. Die Bilder werden nun in der Ausstellung „Fantasie ist kein Zufall“ im Gesundheitsamt präsentiert.

Mehr Infos hier: Vorstudium Kunst Bielefeld >>

Willst Du zukünftig in einem kreativen Beruf arbeiten? Das Vorstudium Kunst kann Dir bei der Zielfindung enorm helfen. Innerhalb von sechs Monaten oder einem Jahr durchläufst Du eine umfassende Ausbildung im Bereich der Bildenden Künste. Dabei konzentrierst Du Dich im Wesentlichen darauf, eine Erfolg versprechende Bewerbungsmappe für die Aufnahmeprüfung zu erstellen, hast aber zunächst die Chance, Dich und Deine Fähigkeiten besser einschätzen zu können und Deinen Studienwunsch zu überprüfen. Zu einem sehr moderaten Preis stehen im Zentrum des täglichen Unterrichts figürliches und freies Zeichnen und Malen, Fotografie oder Grafikdesign.

Doppelt ist mehr als zweifach.-
Ein analoger Ausflug in die Welt des Zufalls

Die Schüler von Peter Wehowsky zeigen ab Donnerstag, 25.5.2017 ihre neuen Arbeiten. Diesmal widmeten sie sich ganz der analogen Fotografie und entwickelten faszinierende Collagen und Doppelbelichtungen in schwarz-weiß. Die Vernissage beginnt um 19 Uhr.

Ausstellungsort: Bunker Ulmenwall, Kreuzstraße 0, 33602 Bielefeld

Insgesamt 3400 Besucher zählten in diesem Jahr die beiden Standorte der Musik- und Kunstschule zu den Bielefelder Nachtansichten. Dabei wurde die Ausstellung im Nebelswall mit Schülern von Susanne Schmidt-Minuth von 2600 Kunstinteressierten besucht. Ein echter Erfolg! Die großformatigen Werke der Schüler von Dietrich Schulze vor der Muku boten ein beeindruckendes Entrée an der Burgwiese. Fotografische Impressionen von Danny Kötter ...

"TILDA" - Danny Kötter, ehemaliger Schüler der Sparte Kunst begleitete mit seiner Kamera die Proben und Aufführungen der Popoper "Tilda". Die Besucher erleben Stage-Fotografie vom Feinsten. Dazu präsentiert das Café Bühnenbild und Kostüme der Aufführung in der Oetker-Halle.
Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt.
Eröffnung: Samstag, 29.04.2017, ab 18 Uhr im Rahmen der Bielefelder Nachtansichten.
Ausstellungsort: MUKU-CAFE, Musik- und Kunstschule Bielefeld, Burgwiese 9, 33602 Bielefeld

Die Kunstgruppe TUTTI unter der Leitung von Claudia Eickmeyer-Höflich stellt aus. Künstler: Julia Töws, Jonas Droste, Leander Schubert, Louisa Heidemann, Marvin Kaldewey, Merle Kebernik, Stefanie Grigoryan, Swika Gleisberg, Ulrich Fassnacht
Eröffnung: Samstag, 29.04.2017, ab 18 Uhr im Rahmen der Bielefelder Nachtansichten.
Ausstellungsort: Souterrain der Musik- und Kunstschule Bielefeld, Burgwiese 9, 33602 Bielefeld

Marvin 05

Unter dem Motto „Vereint noch stärker“ eröffnet die Firma ACP ihre neue Niederlasssung in Bielefeld und lädt ihre Kunden ein. Zu diesem Anlass zeigen die erwachsenen Schülerinnen von Brigitte Fuhrmann-Mau ihre Arbeiten, die im Rahmen der Sommerakademie Bielefeld entstanden sind.
Eröffnung für geladene Gäste: 31. März 2017, 14:00–17:00 Uhr.

Ausstellungsort:
ACP IT Solutions GmbH & ACP IT Solutions AG
East End Tower II
Otto-Brenner-Straße 247
33604 Bielefeld
Telefon: 0521 945662 00

Am 24. März, 18 Uhr wird die neue Ausstellung der Kunstgruppen von Anke Brandt (Zweigstelle Dornberg) bei Steffen-Rosen eröffnet. Die Künstler sind zwischen 5 und 20 Jahre alt.Alle Kunst- und Blumenliebhaber sind ganz herzlich eingeladen. Musikalische Begleitung: Joel Nagel, Milan Ramsbrock, Moritz Menzel.
Ausstellungsort: Steffen-Rosen, Kampheide 11, 33619 Bielefeld

Zu den Bielefelder Nachtansichten am 29. April 2017, 18:00 - 01:00 Uhr präsentiert die Sparte Kunst gleich an zwei Standorten Ausstellungen.

KÜSSE DER NACHT - Kunstschüler von Susanne Schmidt-Minuth am Nebelswall 13. Phantasievoll und zauberhaft- so wie die Sterne am Nachthimmel -  entführt die Ausstellung der jungen Künstler der Musik und Kunstschule  in eine individuelle Vielfalt von  Kunst,  Malerei, Skulptur und Film. Mit Lichtinstallationen erstrahlt das klassizistische Gebäude am Skulpturenpark der Kunsthalle im neuen Glanz. Leise musikalisch begleitet von "Sound Experience".

Ausstellungsort:
Nebelswall 13
33602 Bielefeld

Zu den Bielefelder Nachtansichten am 29.April 2017, 18:00 - 01:00 Uhr präsentiert die Sparte Kunst gleich an zwei Standorten Ausstellungen.

REALITÄTSFLUCHTEN: Die Besucher erleben sieben Ausstellungen in und um die illuminierten Gebäude der Musik- und Kunstschule. Ein Kunstpfad führt durch Werke der Schüler, die sich mit künstlerischen wie realen Rückzugsorten auseinandergesetzt haben. Zu sehen sind beeindruckende kreative Statements der Künstler im Alter von 6 - 66 Jahren zu aktuellen Themen wie auch zu persönlichen Situationen:

Seit dem 1.12.2016 begleiten die Bilder der Schüler von Dietrich Schulze die Konzertreihe zum diesjährigen "Musikalischen Weihnachtskalender" unter der Leitung von Nike Schmitka. Ausgestellt sind die Bilder in der Altstädter Nicolaikirche. Jeden Tag wird ein weiteres Bild enthüllt. Die ersten vier Bilder stellen wir hier vor. Weitere informationen unter www.musikalischer-adventskalender.de

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 8 Dezember 2016 um 19.00 Uhr, laden wir Sie herzlich ein.
In den Kunstgruppen unter der Leitung von Karsten Habighorst sind in den letzen 6 Monaten 60 großformatige Bilder zum Thema "Dschungel" von Kindern im Alter von 4-18 Jahren entstanden. Nachdem die jungen Künstler mitunter seit vielen Jahren mit Karsten Habighorst arbeiten, bekamen sie die Aufgabe, - von der anfänglichen Zeichnung bis zur malerischen Ausarbeitung, - ein großformatiges Bild auf Papier oder Leinwand zu malen.
Begrüßung und einführende Worte: Dietrich Schulze und Karsten Habighorst.

Die Kunstgruppen von Rita Brinkmann (Außenstellen Senne und Windflöte) zeigen ihre neuen Arbeiten in der Musik- und Kunstschule ab Donnerstag, 19.01.2017. Die Eröffnung findet um 18:30 Uhr im Flurbereich 1.OG statt. Musikalisch begleitet wird die Vernissage durch das Gitarrenquartett mit Jana Kortkamp, Maximilian Nordmeyer, Erona Bytyqi und Elisabeth Burow.

Das Sport-, Kunst- und Begegnungsprojekt von und für jugendliche Flüchtlinge: „Labyrinth – Gemeinsam ankommen“ veranstaltete am Freitag, 21.Oktober eine Vernissage in die Bürgerwache am Siegfriedplatz.

Dreizehn 11- bis 14jährige Schülerinnen und Schüler der Bosse- und Brodhagenschule stellen dort künstlerische Ergebnisse des zweiwöchigen Ferienprojektes vor. Auf dem Programm standen Sport, Kunst und kleine Ausflüge. Dabei gestalteten die Jugendlichen mit Sportsgeist erfolgreich die täglichen künstlerischen Aufgaben. Das Thema „Labyrinth - gemeinsam ankommen“ ist in ihren Werken mit Tieren, Fußball und anderen Überraschungen präsent.

Anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Musik und Kunstschule öffnen nun die Lehrer ihr Portfolio und zeigen eigene aktuelle Arbeiten in den Fluren und Treppenhaus.  Zu sehen sind Zeichnung, Malerei, Fotografie und Bildhauerei, die von dem Kurator Philipp Göbel gekonnt in Szene gesetzt wurden. Materialcollagen hängen neben pastoser Malerei, abstrakte Bildserien stehen sensiblen Aquarellen gegenüber. Spielerisch und leicht fallen die gestalteten Teller aus Pappe aus, die die Kreativen zu einem Gesamtkunstwerk im Treppenhaus zusammen getragen haben.

Seit drei Wochen läuft das 12. Kinder-Kunst-Museum unter der Leitung von Anke Brandt.  60 Grundschulen besuchen die Ausstellung von Kindern für Kinder. Antoni Gaudi (1852 – 1926), einer der berühmtesten Architekten Spaniens hat mit seinen außergewöhnlichen Bauten, wie die Kathedrale Sagrada Familia, in großem Maße zum Stadtbild
Barcelonas beigetragen. Joan Miro, in Barcelona geboren, gilt als ein weltbekannter Maler des 20. Jhts.. Täglich besichtigen tausende von Touristen die Paläste, Kirchen und Parks Gaudis und bewundern die Bilder im großen Miro Museum.

Zum Carnival der Kulturen am 4.6.2016 präsentierte die Sparte Kunst gleich zwei Dozentinnen mit ihren Gruppen. Die kleinen Künstler von Carola Behring, Zweigstelle Hillegossen, zeigten sich in fröhlichen bunten Kostümen, die Schüler aus dem Unterricht "Experimentelle Mode" unter der Leitung von Sabrina Strunk überraschten mit schlicht weißen Gewändern und Kostümen.Hier ein paar Impressionen:

 MG 0743

Unterrichtsgruppen von Susanne Schmidt-Minuth im Gesundheitsamt Bielefeld

Seit einem Jahr stellt die Sparte Kunst der Musik- und Kunstschule mit großer positiver Resonanz Malereien und Zeichnungen von kleinen Künstlern im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst aus. Die Praxisräume besuchen alle zukünftigen Erstklässler um an einer Eingangsuntersuchung teilzunehmen. So lag es nahe, die Wartezonen und Flure mit Kinderbildern zu schmücken.
Unter der Leitung von Susanne Schmidt-Minuth zeigen ihre Gruppen nun neue Werke unter dem Motto „Phantasia“: Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren präsentieren phantasievolle und farbenfrohe Bilder. Hier erleben die Besucher die „Fresserchen“, begegnen Fabelwesen und tauchen in Traumlandschaften ein. Für Eltern und Kinder wird so die Wartezeit zu einer kreativen Entdeckungsreise.

Auch dieses Jahr ist die Sparte Kunst wieder beim Carnival der Kulturen Bielefeld mit dabei. (Sa., 04.06.2016, ab 15 Uhr) Diesmal flanieren die Schülerinnen und Schüler von Sabrina Strunk und Carola Behring durch die Bielefelder City. Die Modeschüler von Sabrina Strunk werden optische Akzente durch fantasievolle weiße Outfits und expressive Masken setzen, die Kinder aus den Kunstgruppen von Carola Behring (Zweigstelle Hillegossen) präsentieren farbkräftige Fabelwesen. Weitere Informationen zum Programm erhalten sie unter http://www.carnival-bielefeld.de/

Unterrichtsgruppen von Anne Doris Borgsen und Reinhild Patzelt
Nach Herzenslust malten und zeichneten 120 kleine und große Künstler im Alter von 5 – 65 Jahren Bilder zu den Themen „Essen und Trinken“ und „Küche im Lindenhof“. Die Schüler von Anne Doris Borgsen und Reinhild Patzelt besuchten zu Beginn des Projekts das Hotel Lindenhof. Hier zeigte ihnen der Leiter Jürgen Simon die Küche und erläuterte den Restaurantbetrieb. Anschließend wurden alle zum Essen eingeladen. Die Inspirationen verarbeiteten die Kunstschüler auf farbenprächtigen Leinwänden, die ab Sonntag, 5.6.2016, 15 Uhr  im Hotel ausgestellt werden. Musikalisch begleitet wird die Vernissage von dem Duo Krabönte (Piano und Elektronik).

Unter der Leitung von Dietrich Schulze arbeiteten die Schüler zum Thema "Plattencover". Im Vorfeld stellten sie sich die Fragen nach dem Sound des eigenen Lebens, nach einem Bild für den Lieblingstrack oder verarbeiteten alte Vinylscheiben zu  originellen Wandskulpturen. Zu sehen sind die Arbeiten ab Donnerstag, 10.03.2016, 19 Uhr, im Bunker Ulmenwall, Kreuzstr. 0, 33602 Bielefeld.

Die Ausstellung “Wundertüte” ist ein Gemeinschaftsprojekt von fünf Kolleginnen aus der Sparte Kunst der Musik und Kunstschule Bielefeld. Zu sehen gibt es eine bunte wundersame Mischung von Skulpturen und Bildern in farbprächtiger Vielfalt. Kunstwerke, die aus der Wundertüte entschlüpft sind, oder Tüten die sich unterschiedlichsten Wandlungen unterzogen haben, ebenTütenallerlei. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich von dem bezaubern,was junge und ältere Künstler gestaltet haben.

Die Unterrichtsgruppen von Reinhild Patzelt zeigen sich in ihrer neuen Ausstellung von einer ganz neuen Seite: Holzplatten nur bemalt mit schwarzer Tusche oder Kreiden. Die farbliche Reduktion brachte in den vergangenen Wochen wunderbare spannende Arbeiten hervor, die durch künstlerische Klarheit und Ausdruckskraft bestechen.

Willkommen in künstlerischen Labyrinthen und Irrgärten der Ravensberger Spinnerei! Nach der erfolgreichen Ausstellung COLLAGE À FEMME zum Bielefelder Stadtjubiläum 2014 präsentieren Laienkünstlerinnen unter der Leitung von Lydia Averdieck erneut überraschende Collagen, Objekte und Installationen im Foyer der Volkshochschule Bielefeld. Die Kooperation zwischen Volkshochschule und Musik- und Kunstschule wird durch die Sparkasse Bielefeld unterstützt.

Die Sparte Kunst der Musik- und Kunstschule Bielefeld lädt alle Kunstliebhaber zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 10. Dezember 2015 um 19.00 Uhr ein. In den Kunstgruppen unter der Leitung von Karsten Habighorst sind in den letzten 6 Monaten 60 großformatige Bilder von Kindern und Jugendlichen im Alter von 4-18 Jahren zum Thema „Farbenrausch“ entstanden. Nachdem die jungen Künstler mitunter seit vielen Jahren mit Karsten Habighorst arbeiten, bekamen sie die Aufgabe, nach freier Themenwahl - von der anfänglichen Zeichnung bis zur malerischen Ausarbeitung - ein großformatiges Bild in Acryl auf Leinwand zu malen.

Auch dieses Jahr malten die Schüler von Dietrich Schulze 23 Arbeiten zur der Konzertreihe, organisiert von Nike Schmitka.
Die Konzerte finden täglich bis zum 23.12.2015 in der Altstädter Nicolaikirche und weiteren Orten in der Bielefelder Altstadt statt. Hier gibt es schon mal eine kleine Vorschau, weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage http://www.musikalischer-adventskalender.de

Musik- und Kunstschule: Bei einer Vernissage wurden die Gewinner mit Preisen geehrt.
In der MuKu starren Augen auf die Besucher

Gadderbaum/Mitte (nit). Hunderte Augenpaare starren derzeit die Besucher der Musik- und Kunstschule (MuKu) von den Wänden an. Sie zieren die Gesichter von Prinzessinnen, Spinnen oder Elefanten - gemalt von den Teilnehmern des Malwettbewerbs "Schau mir in die Augen...". Bei einer Vernissage ehrte die MuKu jetzt die Gewinner.

"Etwa 350 Bilder haben wir bekommen. Wir sind begeistert", sagte Dietrich Schulze, Leiter der Sparte Kunst an der MuKu. Vorgegeben waren die Umrisse zweier Augen, die im Mai auch in der NW abgebildet waren. Die Teilnehmer im Alter von vier bis über 80 Jahre schnitten das Augenpaar dann aus und ergänzten es zu einem ganz eigenen Werk. Sehr witzige Umsetzungen seien unter den Einsendungen gewesen, meinte Schulze.

Künstler Thema beim Kinder-Kunst-Museum

Bielefeld (jam). "Marc Chagall: Traumwelten in Russland" ist das Motto des 11. Kinder-Kunst-Museums. Rund 1.350 Schüler aus 56 ersten bis fünften Klassen erforschen im Historischen Museum im Ravensberger Park das Leben des Künstlers in zweistündigen Workshops. Unter Leitung von Anke Brandt bereiteten 70 Schüler der Musik- und Kunstschule in viermonatiger Arbeit die Ausstellung vor.

Markus Jung präsentiert Bildhauerskulpturen seiner Schüler in Fotoausstellung

Mal eine andere Art, Kunst zu präsentieren: Mehr als 35 Schüler aus drei Bildhauer- und Kunstkursen haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Skulpturen und Plastiken angefertigt. Ihr Lehrer fotografierte die Werke und stellte die Bilder in der Musik- und Kunstschule aus. Die Ausstellung kam an.

"Bei den rund 100 Arbeiten handelt es sich überwiegend um abstrakte Porträts", erklärt Markus Jung. Jung ist Absolvent der Hochschule für bildende Künste in Berlin und langjähriger Dozent für das dreidimensionale Fach an der Musik- und Kunstschule Bielefeld.

Vor den Sommerferien rief die Sparte Kunst in der Zeitung "Neue Westfälische" zu einem Malwettbewerb auf. Ein vorgegebenes Augenpaar sollte zu einem Gesicht, einem Tier, Menschen oder einer Landschaft ergänzt werden. Die Technik, sowie das Format waren freigegeben. Über 300 Einsendungen erreichten in den folgenden Wochen unserer Schule. Dabei reichte die Altersspanne der Teilnehmer von 4 - 84 Jahre. Die fünfköpfige Jury berücksichtigte dabei die Altersunterschiede und verschiedenen Techniken. Nun präsentieren wir alle Werke in der Muku und prämieren bei der Vernissage die 10 Hauptgewinner!

Marc Chagall - Traumwelten
Eine interaktive Ausstellung unter der Leitung von Anke Brandt

Marc Chagall, 1887 in der russischen Stadt Witebsk geboren, gehört zu einer der bekanntesten Künstler Maler des 20. Jhts. Seine phantastischen, farbenfrohen Bilder erzählen Geschichten, entführen in Traumwelten und erzählen von seiner russischen Herkunft. Kunst und Leben verschmelzen zu Bildern voller Zauber und Poesie. Alle Ausstellungsstücke des Kinder-Kunst-Museums sind von Kunstschülern der Musik- und Kunstschule gestaltet.
70 Kunstschüler reisten auf den Spuren von Marc Chagall nach Russland, lernten sein Leben und Werk kennen. Die russische Volkskunst, Architektur und Ikonenmalerei zum Malen, Töpfern und arbeiten mit Holz.
Die Bielefelder Schulklassen vom 1. bis 5. Schuljahr wurden eingeladen, für 2 Stunden Russland, Chagalls Heimatstadt Witebsk und St. Petersburg kennenzulernen. Mit den fertigen Exponaten der Kunstschüler entstand in den letzten Wochen ein Museum voller Phantasie und Imanigation.
Unterstützt wird das Projekt von der Bielefelder Bürgerstiftung, Familie Osthushenrich Stiftung, Werner Eick Stiftung, Axa-Vertretung Kleine-Tebbe, sowie durch Landesmittel.

Eine Fotoausstellung über die Vielfältigkeit der Skulpturen aus den Bildhauerei- und Kunstkursen unter der Leitung von Markus Jung.
Die KursteilnehmerInnen sind im Alter von 8 – 67 Jahren! Alle Interessierten sind herzlichst eingeladen zur Ausstellungseröffnung am 10. September 2015 um 19.00 Uhr. Für einen musikalischen Aperitif sorgen die Schüler von Jörg Prignitz.
Ausstellungszeitraum: 10.09.2015 - 30.10.2015
Ausstellungsort: Musik- und Kunstschule Bielefeld, Burgwiese 9, 33602 Bielefeld

Fotos von Markus Jung

Künstlerinnen aus dem Unterricht von Anne Doris Borgsen stellen in der Galerie im Rathaus Spenge aus - es wird gespachtelt, gemalt und auch collagiert. Einführung: Doro Lovis-Köpke. Musikalische Begleitung: Phillipp Spreitz und Leander Schlesier aus dem Ensemble BI-CUSSION, Leitung Jörg Prignitz.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 31.05.2015, 11:30 Uhr
Ausstellungsdauer: 31.05.2015 - 24.07.2015

Rathaus Spenge, Lange Str. 52-56, Spenge

Papier, Pappe & Pappmaché - Die Kunstklassen von Rita Brinkmann

Wir laden Sie und Ihre Freunde ganz herzlich zu unserer Ausstellungseröffnung ein. Die Kinder und Jugendlichen aus den Kunstklassen von Rita Brinkmann (Außenstelle Senne und Grundschule Windflöte) zeigen ihre Arbeiten aus Papier, Pappe und Pappmaché.

Eröffnung: Donnerstag, 21. Mai 2015 um 18:30 Uhr
Ort: Musik- und Kunstschule Bielefeld, Am Sparrenberg 2c, 33602 Bielefeld
Austellungsdauer: 21.05.2015 - 28.08.2015

Begleitet wird die Vernissage von Manfred Rössl und seinem Schüler aus der Sparte Musik.

Musik- und Kunstschüler zeigen ihre Werke in Hillegossen.

Hillegossen(kc). Picasso hat ihnen als Vorbild gedient: Schüler der Hillegosser Zweigstelle der Musik- und Kunstschule präsentieren ihre Werke jetzt in einer Ausstellung in der Grundschule Hillegossen. Noch vier Wochen werden die 30 Schüler im Alter von fünf bis 20 Jahren ihre Kunstwerke zeigen. Unter der Leitung der Künstlerin Carola Behring haben sie mit verschiedenen Materialen, wie Ton, Leinwänden, Tapeten und Draht, gearbeitet. Entstanden sind die zahlreichen, farbenfrohe Werke in den vergangenen vier Monaten. Sie erarbeiteten die typischen Motive Picassos – etwa Stiere, die Taube, die durch ihn als Friedenstaube bekannt wurde, und den Zirkus.

Am Freitag, 20 März, 18 Uhr, eröffnet die Ausstellung der Unterrichtsgruppen von Anke Brandt (Zweigstelle Dornberg). Zum Frühlingsbeginn wird die Rosenzeit bei "Steffen-Rosen" eingeläutet. Musikalisch begleitet  die Vernissage das Ensemble "Armonica musica" unter der Leitung von Annette Grahl.

Adresse: Steffen-Rosen, Kampheide 11, 33619 Bielefeld

Am Mittwoch, 18.02.2015, 19:00 Uhr, wird die neue Ausstellung der jugendlichen Künstler von Brigitte Fuhrmann-Mau eröffnet. Die bemerkenswerten Arbeiten sowie ein begleitender Katalog werden unter dem Titel "Wolken.Wandel, zwischen Erde und Unendlichkeit" in der Musik- und Kunstschule präsentiert. Musikalisch begleitet wird die Vernissage von Mitgliedern der „Bi-Bop“ – Big Band unter der Leitung von Stephan Schulze. 

Eine malerische Entdeckungsreise nach Peru.  Ausstellungseröffnung zum Mitmachen der Kunstgruppen von Lina Krafeld und Lilian Schmidt
Eröffnung: Donnerstag, 29.01.2015, 18 Uhr  // Souterrain der MuKu
 
Zu einer ganz besonderen Vernissage laden wir am kommenden Donnerstag, 29.01.2015, 18 Uhr ein. Unter der Leitung von Lina Krafeld und Lilian Schmidt zeigen die jüngsten Schüler ab 4 Jahre verschiedene Werke, in denen sie sich auf spielerische Weise mit der peruanischen Landschaft, der Kultur und der Geschichte auseinandersetzten.

Bereits zum vierten Mal präsentieren die Vorstudenten der Sparte Kunst der Musik- und Kunstschule unter Leitung von Dietrich Schulze neueste Werke im Bunker Ulmenwall. Die Ausstellung unter der Überschrift »Metamorphosen« wurde jetzt mit klassischem Jazz und experimentierfreudigem Beat der Gruppe »Rom Schaerer Eberle« eröffnet. Zu sehen sind 40 Arbeiten von 18 Kunstschülerinnen und Kunstschülern aus den Bereichen Zeichnung, Malerei, Fotografie, Video und Installation.

Sechs Vorstudenten der MuKu stellen imposante Kunstwerke in der Altstädter Nikolaikirche aus

Bielefeld. "In der Sparte Kunst habe ich die Möglichkeit, größere Aufgaben anzugehen und diese zu meistern", sagt Alea Requardt selbstbewusst. Alea ist eine von sechs Vorstudenten der Sparte Kunst, die alljährlich großformatige Malereien zum Jahresende für die Altstädter Nicolaikirche erstellen. Die jungen ambitionierten Künstler gehören zu einer Gruppe von 60 Schülern, die sich unter der Leitung von Dietrich Schulze auf ihre Aufnahmeprüfungen an einer Fachhochschule oder Akademie vorbereiten. Dabei könnte man die Aufgabe als Königsdisziplin bezeichnen, geht es doch darum, ein Werk von 300 x 200 cm zu meistern.

Stadtkirchenarbeit lädt zum siebten Mal zum Musikalischen Adventskalender in die Altstädter Nicolaikirche ein

Bielefeld(WB). Der Musikalische Adventskalender mit täglichen Konzerten in der Altstädter Nicolaikirche startet ins siebte Jahr. »Als Nike Schmitka mit der Idee ankam, habe ich zu ihr gesagt: 'Spinnst Du, so eine Riesen-Geschichte'«, erinnert sich Pfarrer Armin Piepenbrink-Rademacher an die Anfänge.

Von Uta Jostwerner und Bernhard Pierel(Foto)

Niemand hätte damals wohl gedacht, dass die Sache zu einem Selbstläufer werden würde. »Der Zuschauerandrang im vergangenen Jahr war besonders gut. Wir hatten mehr als 7000 Zuhörer. Zweimal mussten wir die Kirche wegen drohender Überfüllung vor Konzertbeginn schließen«, sagt Piepenbrink-Rademacher.

Zweitklässler der Leineweberschule in der Musik- und Kunstschule / Projektgeld von der Bürgerstiftung

Babenhausen (mönt). Der Dschungel hat intensive Farben, viele ungewöhnliche Laute und Geräusche und dort wohnen wilde und unbekannte Tiere. Die Kinder der 2. Klassen der Leineweberschule waren jetzt im Dschungel und haben ihn erforscht, und zwar in der Musik- und Kunstschule. Dort waren sie viermal, um mit Susanne Schmidt-Minuth, Anke Brandt und Lilian Schmidt ihre Eindrücke und Einfälle zum Dschungel kreativ auszudrücken.

collagevorn

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Collage
Malerei mit Kleber und Papier

Bilder aus den Erwachsenenkursen von Brigitte Fuhrmann-Mau

Ausstellungseröffnung am Freitag, 31.10.2014, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 31.10.2014 - 31.01.2015

Begrüßung: Dietrich Schulze
Einführung: Brigitte Fuhrmann-Mau
Musik: Absolventen der "Bi-Bop Band" der MuKu Bielefeld

Adresse:
Musik- und Kunstschule Bielefeld
Burgwiese 9
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 51 66 74 / 77

Impressionen der Ausstellung newsart. Arbeiten der Schüler von Susanne Schmidt-Minuth, Sabrina Strunk, Dietrich Schulze

1

Musik- und Kunstschule eröffnet Ausstellung "newsart" in NW-Geschäftsstelle

Bielefeld (mkp). In der Geschäftsstelle der Neuen Westfälischen drehte sich am Freitagabend alles um die Zeitung. Nicht um Politik oder Wirtschaft, sondern um Kunst - hergestellt aus Zeitungspapier. Bei der Ausstellungseröffnung "newsart" von der Musik- und Kunstschule Bielefeld präsentierten etwa 120 Teilnehmer ihre Kunstobjekte.

Die neunjährige Ida brauchte für ihr Kunstprojekt mehr als nur NW-Zeitungsseiten: Ton, grüne Farbe, eine Schleife und einen Schnuller - fertig ist das witzige Tonkrokodil. "Den Schnuller habe ich im Kinderzimmer gefunden. Der war von meinem kleinen Bruder", sagt die kleine Künstlerin.

Mitarbeiter der Musik- und Kunstschule bereiten in der NW-Geschäftsstelle die Kunstausstellung "newsart" vor

Bielefeld. Dass in der NW-Geschäftsstelle Zeitungen ausliegen, ist wohl nichts Ungewöhnliches. Wenn aus diesen allerdings große Säulen und Wandbilder hergestellt werden, ist das Kunst. Bevor die Ausstellung "newsart" von der Musik- und Kunstschule am Freitag, 18 Uhr, offiziell eröffnet wird, muss jedes Kunststück noch an den richtigen Platz.

Sie schieben die vielen viereckigen Säulen durch die große Geschäftsstelle der Neuen Westfälischen in der Niedernstraße und halten die Zeitungsbilder probeweise an die Wände - Susanne Schmidt-Minuth, Sabrina Strunk und Dietrich Schulze von der Musik- und Kunstschule leiten das Projekt. "Etwa 120 Teilnehmer haben sich in den letzten Wochen des Themas Zeitung angenommen und mit diesem künstlerisch gearbeitet", sagt Schulze.

Das Kunstprojekt für Schulklassen vom 1. – 5. Schuljahr

Am Samstag, 13.09.2014 öffnet das 10. Kinderkunstmuseum unter der Leitung von Anke Brandt wieder seine Pforten. Das Thema diesmal: Die Südseereise - Emil Nolde auf Neuguinea.
Im September besuchen 40 Schulklassen die beindruckende "Mitmach-Ausstellung" im Historischen Museum Bielefeld.In den Jahren 1913/14 reiste der norddeutsche Künstler Emil Nolde (1867 – 1956) mit seiner Frau Ada in die Südsee als Mitglied einer Expeditionsgruppe.

Noch  bis zum 07.12.2014 sind die Exponate im Quellenhofweg 125 zu bewundern.

Über 100 Künstler aus den Unterrichtsgruppen von Reinhild Patzelt zeigen ihre Werke ab dem 07.09.2014 im Hotel Lindenhof. Zu sehen sind lichtdurchflutete Interieurs in Acryl, farbenfrohe Stillleben oder lebensnahe beeindruckende Portraits. Inspiriert durch die kräftige Farbpalette des weltberühmten britischen Künstlers David Hockney haben sich die Schüler im Vorfeld mit der Atmosphäre und Umgebung des Hotels auseinandergesetzt und anschließend über viele Monate hinweg wunderbare passgenaue Werke für das Fachwerkhaus geschaffen.

Frauen - Orte – Bilder

Im Rahmen des offiziellen Jubiläumsprojekts „800 Jahre Bielefeld“ COLLAGE À FEMME erobern ab Freitag, den 05.September die Seniorinnen aus den Kunstgruppen von Lydia Averdieck neue Räume mit künstlerischer Frauenhand.
Im Stadtbezirk um den Siegfriedplatz bieten gleich zwei Vernissagen einen leichten Zugang zu historischen Bielefelder Frauenbiografien. Der Begriff “Heimat” wird dabei künstlerisch mit Collagen, Musik und Vorträgen neu und frisch dargestellt.

Zu den Nachtansichten Bielefeld, am 26.04.2014, 18:00 - 01:00 Uhr, erlebten die Besucher vier Ausstellungen in und um die illuminierten Gebäude der Musik- und Kunstschule. Ein Kunstpfad empfing über 450 Kunstfreunde im Außenbereich mit Videoinstallationen und großformatigen Malereien der Schüler von Dietrich Schulze, anschließend präsentierte Karsten Habighorst eine “WERKSCHAU” und Filmdokumentation seiner Kunstgruppen im Hauptgebäude. Gleich nebenan verzauberten die Skulpturenkleider von Sabrina Strunk  die Besucher.  Rainer Krause verwandelte ein Atelier in eine vielschichtige farbige Gruft mit rätselhaften Botschaften.
Musikalisch begleitet wurde das Event von Michael Voß  mit Klangcollagen zwischen Electronic und Jazz.