Bielefeld. Die Jugendstil-Architektur der Kunst- und Musikschule am Sparrenberg gehört zu den markanten Gebäuden der Stadt. Derzeit ist die braune Fassade durch ein Gerüst verhüllt. Denn die Stadt lässt das Denkmal unterhalb der Burg für 1,8 Millionen Euro sanieren, auch um den Energieverbrauch zu senken. Der Schulbetrieb läuft im Erdgeschoss und in den Nebengebäuden zum Teil weiter.

weiter zum Artikel der NW

Neue Angebote: Nach den Sommerferien bietet die Bielefelder Musik- und Kunstschule vor allem Kurse für Kinder in den Räumen der Freikirche an

Sennestadt. Neue musikalische Angebote der Bielefelder Musik- und Kunstschule (MuKu) wird es nach den Sommerferien in Sennestadt geben. Dazu ist die MuKu eine Kooperation mit der evangelischen Freikirche am Ilmenauweg eingegangen. In deren Räumen werden Musikalische Früherziehung, Querflöten- und Klavierunterricht angeboten.

Weiter zur NW