Hanns-Bisegger-Wettbewerb

Der verstorbene Bielefelder Unternehmer Hanns Bisegger hat die von ihm errichtete Hanns-Bisegger-Stiftung als Alleinerbin seines Vermögens eingesetzt. Stiftungszweck ist es, das Musikleben der Stadt Bielefeld zu fördern. Das soll unter anderem durch die „Durchführung musikalischer Wettbewerbe" geschehen.

Der Stiftungsvorstand hat sich entschlossen, im Sinne von Hanns Bisegger für herausragende musikalische Leistungen junger Musikerinnen und Musiker aus der Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld einen Preis zu stiften und sie damit zu fördern.

Weitere Informationen zum Wettbewerb

Die Teilnehmer am diesjährigen Hanns-Bisegger-Konzert. Das Konzert fand am 24.5. in der Rudolf-Oetker-Halle statt und war gut besucht. Die hervorragenden Leistungen der Wettbewerbsteilnehmer wurden vom 1. Vorsitzenden der Bisegger Stiftung, Dr. Udo Witthaus, gewürdigt. Alle Preisträger erhielten eine Urkunde und einen Geldpreis. Zudem schenkte die Hanns-Bisegger-Stiftung allen Teilnehmern einen Gutschein zum Besuch eines Konzertes der Bielefelder Philharmoniker.

Es ist wieder soweit. Das Preisträgerkonzert des jährlich stattfindenden Hanns-Bisegger-Wettbewerbes findet am Sonntag um 17:00 Uhr im kleinen Saal der Rudolf-Oetker-Halle statt. Die Teilnehmer und natürlich auch die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbes werden jeweils ein kurzes Stück aus ihrem Wettbewerbsprogramm spielen.

Ergebnisse der Hauptrunde, die Preisträger:

Altersgruppe I

Bis 10 Jahre

Alle Teilnehmer bekommen einen Anerkennungspreis!

  •  Marit Dreyer und Ole Blanke, Cello Duo, Klasse S. Foron
  •  Laura Styp Rekowski, Klavier Solo, Klasse L. Kasperek
  •  Inga Mestwerdt, Akkordeon Solo, Klasse A. Grahl

Hier sind die Teilnehmer, die sich für den Hanns-Bisegger-Wettbewerb 2017 qualifiziert haben

Die Teilnehmer am diesjährigen Hanns-Bisegger-Konzert. Das Konzert fand am 21.6. in der Rudolf-Oetker-Halle statt und war gut besucht. Die hervorragenden Leistungen der Wettbewerbsteilnehmer wurden vom 1. Vorsitzenden der Bisegger Stiftung, Dr. Udo Witthaus, gewürdigt. Zudem erhielten die Presiträger eine Urkunde und einen Geldpreis überreicht.

Nachfolger für Ex-Verwaltungschef Herbert Krämer

Von Thomas Güntter

Bielefeld. Stabübergabe an den neuen Vorsitzenden der Johannes-Bisegger-Stiftung: Die Aufgabe übernimmt jetzt der städtische Kulturdezernent Udo Witthaus (56). Er löst Herbert Krämer (83) ab, der das Amt 20 Jahre innehatte und der von 1974 bis 1978 Oberstadtdirektor von Bielefeld war. Anschließend leitete er die Stadtverwaltung in Duisburg und war danach Mitglied im Vorstand des Energiekonzerns RWE. Die Stiftung kümmert sich besonders um das Musikleben in der Stadt.

Erhältlich im Sekretariat der Musik- und Kunstschule

Die Teilnehmer spielten nach dem Wettbewerb im professionellen Tonstudio eine CD ein. Hier die Teilnehmer und ihre Titel:

Altersgruppe 1: Benjamin Janzen, Gitarre Solo

Altersgruppe 2: Alice Schirrmeister, Klavier Solo

Altersgruppe 3: es wurde kein Preis vergeben

Altersgruppe 4: Axel Sebastian Wehning, Gitarre Solo

Altersgruppe 5: Lioba Schmidt, Klavier Solo

Herzlichen Glückwunsch!

Die Bekanntgabe der Fördersumme erfolgt im Sommerkonzert am 25.05.14, 17:00 Uhr, im kleinen Saal der Rudolf-Oetkerhalle.

Der Eintritt ist frei.

Es spielen die Teilnehmer und die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs.