Das einfussreichste Jahrzeht des 20. Jahrhunderts als Ensembleprojekt

Die Musik der Beatles hat die Welt verändert. Von 1962 bis 1969 haben die 4 Fabs nicht nur die Musik verändert, sie haben Veränderungen, in der Politik, dem englischen Königshaus, der Tonstudiotechnik, der Friedensbewegungen, der Mode, der Frisuren, der Religion rund um den gesamten Globus nach sich gezogen.

Die Beatles dominierten mit ihren Songs über ein Jahrzenht sämtliche Hitlisten der Welt. Die letzten sechs oder sieben Alben der Beatles haben Geschichte geschrieben und setzen neue künstlerische Maßstäbe für die Popmusik. Im Tonstudio entwickelten sie neue Aufnahmetechniken und nahmen Einflüsse aus anderen Kulturen in ihre Musik mit auf. Waren es zum Zeitpunkt des Durchbruchs noch vorwiegend sog. Lovesongs. So beschäftigten sich die vier Musiker in der Spätphase fast nur noch mit politischen, gesellschaftlichen religiösen und philosophischen Themen.

"Greatest Of Them All". Unter diesem Motto wird ein Projektensemble gegründet, das sich den Songs der Beatles widmet. Arrangiert für Sänger, Orchesterinstrumente und Band, begleitet von Tänzern, die das Projekt um eine visuelle Dimension bereichern. Im Mai 2018 nimmt die Gruppe am europäischen Musikfestival teil. Danach wird die Musik im Tonstudio aufgenommen und abschließend gibt es ein großes Konzert in der Rudolf-Oetker-Halle.

Bei diesem Konzert sollen auch andere Ensembles auftreten, die spannende Versionen der Beatles Lieder beisteuern wollen.