Das Instrumentarium der Schlagzeuger ist sehr umfangreich und klanglich vielseitig. In den Schlagzeugensembles, den Jazz-Pop-Gruppen und den Orchestern ist die Vielseitigkeit zu erleben. Das reicht vom Einsatz der eigenen Hände und Füsse über Holzblöcke, Pauke, Drum-Sets, Mallets, Triangel, Kastagnetten, Becken, Marimba, Xylophon, Röhrenglocken und noch vieles mehr.

 

Das Unterrichtsangebot

Der Unterricht umfasst die gesamte Bandbreite des Instrumentariums und findet auf hauseigenen Instrumenten statt.

Unterrichtsformen

  • Anfangsunterricht mit Gruppen à 45 und 60 Minuten
  • Einzelunterricht ab 30 Minuten Dauer

Ergänzender Unterricht

  • Ensembles
  • Orchestermitwirkung
  • Musiktheorie
  • Studienvorbereitende Ausbildung (SVA)

Dieser Unterricht ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Instrumentalunterrichtes kostenlos.

Ab Wann?

Das Unterrichtsangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter ab 7Jahren. Die Unterrichtseinteilung erfolgt in der Regel zum 1. April und 1. Oktober.

Der ideale Zeitpunkt für den Einstieg in den Unterricht liegt nach Beendigung des Elementarunterrichtes.

Wo?

Der Schlagzeugunterricht findet  im Zentralgebäude und im Max-Planck-Gymnasium statt.

Das Instrument?

Erfolg und Spaß beim Musizieren ist auch von der Qualität des Instrumentes abhängig. Gerne helfen und beraten die Fachlehrerinnen und Fachlehrer bei der Anschaffung eines geeigneten Instrumentes.

Für den Anfangsunterricht kann eine kleine Trommel als Übeinstrument für die Dauer eines Jahres entliehen werden.

Fachkollegium

Der kontinuierliche und individuelle Lernprozess eines Schülers im Umgang mit der Musik und dem Instrument wird in der Musik- und Kunstschule von pädagogisch erfahrenen und fachlich qualifizierten Kollegen erteilt.

Veranstaltungen

  • Klassenvorspiele
  • Workshops
  • Musizierfreizeiten
  • Mitwirkung bei schulischen und außerschulischen Veranstaltungen
  • Eigene Konzerte
  • Konzertreisen
  • Teilnahme an Wettbewerben
  • CD - Produktionen