1840/45 erblickte das Saxophon das Licht der Welt. Hierzu verhalf ihm sein Erfinder Adolph Sax. Er stellte dieses Instrument zwar aus Metall her, erreichte aber durch die Verwendung des Klarinettenmundstückes den warmen Ton von Holzblasinstrumenten. Geübte Spieler entlocken dem Saxophon eine Vielzahl unterschiedlicher Klangfarben: metallisch-hart, weich-rauchig, agrressiv-rau ...

 

Bekannt wurde das Saxophon vor allem im Jazz und im Popularmusikbereich (Blues, Rock, Pop).

Instrumente:

  • Sopran-Saxophon
  • Alt-Saxophon
  • Tenor-Saxophon
  • Baryton-Saxophon

Unterrichtsformen:

  • Gruppenunterricht mit 2 - 4 Schülern
  • Einzelunterricht à 30 und 45 Minuten

Ergänzender Unterricht:

  • Concertino- und Concert-Band
  • Saxophonensemble
  • Sinfonieorchester
  • Musiktheorie
  • Studienvorbereitung

Dieser Unterricht ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Instrumentalunterrichtes kostenlos.

Ab Wann?

Das Unterrichtsangebot gilt für Kinder und Jugendliche im Alter von 9- 21 Jahren. Die Unterrichtseinteilung erfolgt jeweils zum 1. April und 1. Oktober.

Wo?

Der Saxophonuntericht findet in der Zentrale der Musik- und Kunstschule statt.

Das Instrument?

Erfolg und Spaß beim Musizieren ist auch von der Qualität des Instrumentes abhängig. Gerne helfen und beraten die Fachlehrerinnen und Fachlehrer bei der Anschaffung eines geeigneten Instrumentes. Saxophone können für das 1. Jahr auch geliehen werden.

Fachkollegium

Der kontinuierliche und individuelle Lernprozess eines Schülers im Umgang mit der Musik und dem Instrument wird in der Musik- und Kunstschule von pädagogisch erfahrenen und fachlich qualifizierten Kolleginnen und Kollegen erteilt.

Veranstaltungen

  • Bläserwoche
  • Klassenvorspiele
  • Konzerte, Konzertreisen
  • Workshops