Das Fagott gehört zu den Humoristen unter den Musikinstrumenten. Je nach Spielweise kann es Kichern und Spaßen zum Ausdruck bringen, aber auch drohende, schmerzliche Wirkung erzeugen oder ausdrucksvoll und warm klingen. Mit seinen 1,40 m ist es der Riese unter den Holzblasinstrumenten und gilt als Bassinstrument der Oboenfamilie. Noch tiefere Töne kann der Kontra-Fagott mit seiner mehrfach gewundenen Röhre produzieren.

 

Lehrkraft:
Anne Brauner

Instrumente

  • Fagott
  • Kontra-Fagott

Unterrichtsformen:

  • Gruppenunterricht mit 2-3 Schülern
  • Einzelunterricht à 30 Minuten
  • Einzelunterricht à 45 Minuten

Ergänzender Unterricht:

  • Concertino- und Concert-Band
  • Holzbläserensemble
  • Kammermusik
  • Sinfonieorchester
  • Musiktheorie
  • Studienvorbereitung

Dieser Unterricht ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Instrumentalunterrichtes kostenlos.

Ab Wann?

Das Unterrichtsangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren. Die Unterrichtseinteilung erfolgt jeweils zum 1. April und 1. Oktober.

Wo?

Der Fagottuntericht findet in der Zentrale der Musik- und Kunstschule statt.

Das Instrument?

Erfolg und Spaß beim Musizieren ist auch von der Qualität des Instrumentes abhängig. Gerne helfen und beraten die Fachlehrerinnen und Fachlehrer bei der Anschaffung eines geeigneten Instrumentes. Fagotte können für das 1. Jahr auch geliehen werden.

Fachkollegium

Der kontinuierliche und individuelle Lernprozess eines Schülers im Umgang mit der Musik und dem Instrument wird in der Musik- und Kunstschule von pädagogisch erfahrenen und fachlich qualifizierten Kolleginnen und Kollegen erteilt.

Veranstaltungen

  • Bläserwoche
  • Klassenvorspiele
  • Konzerte, Konzertreisen
  • Workshops