Vom 15. bis 17. Dezember 2017 führt die Musik- und Kunstschule das Weihnachtsmusical "Immanuel - Immanuel" von Veronika te Reh und Wolfgang König mit und für Kinder auf. Regie führt Sina Schneider, die musikalische Leitung hat Frederik Richts, die Einstudierung der Sänger übernimmt Anette Gebauer, die Tanzeinstudierung Isabel Rolfs.

Die Vorstellungen finden im Kunst- und Kulturzentrum Sieker, Meisenstraße 65 statt. Kinder, die noch Lust haben als Tänzer auf der Bühne zu stehen, können noch mitmachen. Infos unter 0521/512992

In der Geschichte geht es darum: Wer ist der wahre Immanuel? Diese Frage beschäftigt und beunruhigt die Tiere der Savanne, nachdem das kleine Warzenschwein Ngiri die biblische Weihnachtsbotschaft Jesaja 7,14 gefunden hat. In heller Aufregung steckt er sich das Blatt, das sehr nach Mensch riecht, auf seine Hauer, geht damit zur Brillenschlange Miwani und lässt sie vorlesen: „Darum wird euch der Herr selbst ein Zeichen geben. Siehe, eine mmm... ist schwanger und wird einen Sohn gebären, den wird sie nennen Immanuel." Viele Tiere sind davon überzeugt, dass ihr eigener Spross der wahre Immanuel sei. So sammeln sie in einem großen Nest fünf neugeborene Immanuel-Anwärter, bis schließlich der Esel Muhimu auf dem Weg nach Bethlehem durch die Savanne kommt und von dem Stall erzählt, in dem ein Platz für ihn reserviert wurde. Vielleicht ist das ein Hinweis auf den wahren Immanuel?

Musik und Text
In Immanuel – Immanuel wird das Leben der Savannenbewohner, ihre Eigenwahrnehmung und ihr Umgang mit ihrem Nachwuchs gezeigt. Jede Tiergruppe hat ihr eigenes, artgerechtes und von afrikanischen Rhythmen inspiriertes Lied, wie beispielsweise das Lied der Löwenkinder, die Lieder der Vögel, das Lied der Giraffen zur Geburt ihres Sohnes, den Tanz der Savanne, das Lied der Elefanten, das Schlangenlied und den Affentanz. Die Rhythmen inspirieren sehr zu einer Choreographie, sodass die Tänze ein wichtiger Teil jeder Inszenierung sind. Falls Jungenm nach dem Stimmbruch einbezogen werden, gibt es spezielle „Männerstimmen".


Botschaft des Musicals
Jedes Kind ist ein Wunder, egal wo es herkommt und egal wer oder was es sein wird. Und weil jedes Kind ein Wunder ist, soll die Geburt eines jeden Kindes gefeiert werden.